Multichannel-Marketing: Marktausbau.

Heute ist die Gesellschaft sehr vielfältig und jede Generation hat unterschiedliche Möglichkeiten, Markenerlebnisse zu leben, aber die vier Generationen (Baby Boomers, X, Millenials, Z) haben aufgrund der Technologie einen anderen Kontakt und eine andere Beziehung.

Die Nutzer reagieren nicht mehr sofort auf die Reize von Marken, auch wenn sie im Gegensatz zu vor einigen Jahren diese Reize vor der Entscheidung von ihnen hinterfragt und analysiert werden.

Heute haben Contact Center im Gegensatz zu anderen Generationen ihren eingehenden Telefonbetrieb geändert, weil der Kunde seinen Kontakt durch Tutorials oder FAQ’s, Chat-Abfragen, E-Mail, Facebook-Posteingang, Tweets, WhatsApp oder SMS geändert hat.

Das heißt, Unternehmen suchen nach ähnlichen Kontaktmöglichkeiten wie diese und ihre Kunden, was sie zwingt, die Komfortzone zu verlassen und ihre Kontaktfläche zu vergrößern und einen Zweiwege-Kommunikationskanal zu entwickeln, in dem sich der Kunde konformer und identifizierter fühlt.

Zu diesem Bedürfnis des Kunden, den Ad-hoc-Kontaktkanal zu wählen, kommt hinzu, dass die Internetverbindungen der Nutzer die Marketingstrategien, die Kommunikation und den Kundenservice weiter verbessern, so dass sie omnikanal oder mehrkanalig sein müssen, was die Schwierigkeit erhöht.

Jeder Kanal hat einen anderen Stil und ein anderes Leben, jeder hat eine andere Rücklaufquote, weil es derselbe Kunde ist, der die schlechte Aufmerksamkeit oder Erfahrung der Marken aufdecken kann, nicht nur über das Telefon, sondern auch die Marke vor verschiedenen Zielgruppen sozialer Netzwerke.

Als anspruchsvollste und anspruchsvollste Kunden sollten Marken verschiedene Wege der Kontaktaufnahme in Betracht ziehen, obwohl das Ideal darin besteht, eine eigene nachhaltige Gemeinschaft aufzubauen und zu entwickeln, die in der Lage ist, bei Produkten, Dienstleistungen und Kanälen zu bleiben, nicht nur effizient und funktional, sondern auch emotional.

Eine onminakale oder mehrkanalige Strategie impliziert:

  • Erstellen Sie Inventare über die Technologie und die eingesetzten Ressourcen.
  • Kenntnis aller Kundeninteraktionen.
  • Kennen Sie die Geräte, mit denen Kunden interagieren.
  • Häufig verwendete Apps.
  • Umgang mit Interaktionen.
  • Nachrichten und Stile, die an jeden Kanal angepasst sind.
  • Flexibilität und Dynamik.

Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit.

Omnicanale oder Multichannel-Strategien haben sich vom Angebot des Kundenservice bis zur Benutzerpflege entwickelt.

Eine Plattform wie https://www.afilnet.com/es/ ermöglicht es Ihnen, Ihre SMS-Marketingstrategie mit alternativen und komplementären Kanälen in Ihre Kommunikation zu integrieren, wie z.B. E-Mail-Marketing, Text-to-Speech, Push-Webbenachrichtigungen und App- oder Voice-Calls.